FANDOM



Jonathan!! Stop treating me like a child!
- Charlotte Aulin in Portrait of Ruin

Charlotte Aulin ist eine Magiern, die ihren ersten Auftritt im 2006er Nintendo DS Spiel Castlevania: Portrait of Ruin hatte.

Charlotte Aulin ist eine begabte junge Magierin und seit ihrer Kindheit, die beste Freundin von Jonathan Morris. Trotz ihrer Intelligenz, ist sie sich etwas zu selbstsicher in ihren Buchkünsten. Sie redet viel und steckt ihre Nase in die Angelegenheiten von anderen. Charlotte versucht alles logisch anzugehen, weswegen sie etwas unemotional wirkt. Sie hat große magische Kräfte und sie ist die potenziele finale Waffe im Kampf gegen Graf Dracula.

GeschichteBearbeiten

Castlevania: Portrait of RuinBearbeiten

Charlotte steht mit der Kirche in Verbindung und kann komplexe magische Sprüche sprechen und sich selbst in Tiere verwandeln.

Als Kind wuchs Charlotte zusammen mit ihrem besten Freund, Jonathan Morris, der mit dem Belmont Clan verwandt ist, auf. Die zwei formten eine starke, platonische Freundschaft.

Im Jahr 1944 half Aulin Morris bei seinen Versuch, die Pläne des Vampirartisten Brauner's zu durchkreuzen, der die Menschheit auslöschen wollte.

GameplayBearbeiten

Castlevania: Portrait of RuinBearbeiten

Charlotte's Hauptfähigkeit sind ihre Zaubersprüche. Es dauert seine Zeit sie zu nutzen, sie können jedoch aufgeladen werden, damit sie noch mächtiger sind. Ihre Waffe sind Bücher, die verschiedene Waffen beschwören können. Sie kann mit Jonathan schnell die Plätze tauschen, oder Seite-an-Seite mit ihm kämpfen.

Castlevania: Harmony of DespairBearbeiten

Charlotte muss hier nicht mehr länger ihre Zaubersprüche aufladen. Sie erhält hier ihre Sprüche, indem sie die Attacken der Gegner mit ihrem Book of Binding blockt. Das Buch ist das einzige, dass sie in diesem Spiel hat und wird mit jedem gesammelten Spruch stärker, selbst mit doppelt gesammelten.

TriviaBearbeiten

  • Sie ist intelligent, aber verlässt sich sehr auf ihre Buchkünste (sie merkt einmal an, dass eine Situation so ganz anders ist, als sie es aus ihren Büchern kennt). Ein Running Gag in Portrait of Ruin ist, dass Charlotte ständig als Kind bezeichnet wird, sehr zu ihrer Betroffenheit. Die einzige Person, die das nicht tut, ist Brauner.
  • Charlotte's große magische Kräfte, machten sie zu einer möglichen "finalen Waffe" im Kampf gegen Dracula, was bedeuten könnte, dass sie auch am Demon Castle War im Jahr 1999 teilnahm (Sie wäre dort dann 71 gewesen).

GallerieBearbeiten

Externe LinksBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.