Castlevania Wiki
Advertisement
Eistitan

Eistitan

Eistitan

Tief unter der Oberfläche eines uralten Sees liegen die Überreste einer einst grossen europäischen Zivilisation verborgen: ein Kriegstitan! Noch vor Rom und dem antiken Griechenland verfügte dieses bedeutende Reich über eine Technologie, die alles in den Schatten stellte. Dieser Titan stellt die Krönung ihres Schaffens dar. Ein grosser Konflikt, auch als "Nekromantische Kriege" bekannt, löschte einst die blühende Zivilisation aus, sodass dieses Wunder der Technik verloren ging. Als der dunkle Zauber gewirkt wurde, der die Himmel vor der Erde trennte, wurden die Seelen der Toten von diesem Ort angezogen und speisten die magischen Runen irgendwie mit neuer Energie, wodurch der Titan zum letzten Mal zum Leben erwachte...


Steingötzentitan

Steingötzentitan

Steingötzentitan

Die Magierschmide war ein Orden aghartianischer Zauberer, die sich auf die Fertigung mächtiger Artefakte spezialisiert hatten. Bei den meisten ihrer Erfindungen handelte es sich um gewöhnliche Gebrauchsgegenstände, wie z.B. magische Kleidung oder verzauberte Waffen und Rüstungen, aber ihr wohl beeindruckendsten Schöpfungen waren die Titanen. Diese Golems von gigantischer Grösse wurden zum Zwecke der Verteidigung gebaut, doch die Magier waren gezwungen, sie im Krieg gegen die Dunklen Fürsten einzusetzen, bei dem die meisten von ihnen zerstört wurden.


Dracolich-Titan

Dracolich-Konzept

Nekromanten sind böse Zauberer, die mit ihren finsteren Kräften die Toten kontrollieren können. Es wird zwar angenommen, dass ihre Kräfte auf verstorbene Menschen beschränkt sind, doch in Wahrheit umfassen sie alle toten Kreaturen, wie man an diesem Monster sehen kann: Es ist der wiederbelebte Kadaver eines Drachen. Diese Riesenkreatur, ein Überbleibsel aus der Urzeit, starb lange, bevor die Nekromanten in dieses Land kamen und wurden von Tonnen von Gestein begraben, sodass sie als Fossil endete. Als der Dunkle Fürst seine Festung in dieser Ödnis errichtete, entdeckte er den Kadaver und rekonstruierte ihn, indem er mithilfe magischer Runen böse Geister an die uralten Knochen band. Sollte es notwendig werden, kann dieses Monster seinem Meister einen letzten Dienst erweisen...

Advertisement